Home » Archiv » Diamanten auf Rasen
 

Diese Diamanten hat die junge Dame Ulrike Schwarz (Geohaus) nicht etwa selbst ausgegraben. Der größte Bagger Europas musste ihr helfen.

Die über 2000 m³ Stahlbeton der 40er Jahre stammen aus einem attestiert guten und unschuldig aussehenden Baugrundstück, das seine Schätze unterm Rasen verbarg. Sie dienten im Weltkrieg II einer Stahl-Brammenablage und einem Bunker. Sie sind steinerne Zeugen der unzulänglichen B-Plan-Vorbereitung und veranschaulichen das Kosten- und Entwicklungsrisiko des Investors.

Die Grundstücksdiagnose ließ den Verdacht auf die alten Baulichkeiten durch den Vergleich mit längst verblichenen Werkskarten aufkommen. Die Luftbilder der British Airforce zeigten außerdem, dass keine Bombe eingeschlagen war, die uns die Arbeit des Abbruchs heute erleichtert hätte.